Anders gemacht oder neu gedacht?

Datum: Freitag, 08.10.2021; 10-16 Uhr
Ort: Radisson Blue Hotel Dortmund

Neue Perspektiven und Ansätze zum Integrationsdiskurs

FACHTAG DER LANDESFACHSTELLE #MehrAlsQueer

In NRW gibt es eine Vielzahl von Organisationen und Initiativen, die sich im Kontext von Integration / Migration / Rassismus bewegen. Integrationsarbeit wird dabei oft als Forderung in nur eine Richtung verstanden. Bisher sind dabei die Perspektiven und Lebensrealitäten von Menschen, die im Themenbereich der Integration markiert werden, nur vereinzelt mitgedacht.  Voraussetzung aber für eine gemeinsame, zielorientierte Zukunftsperspektive ist die Klärung der Frage, was unter „Integration“ verstanden wird. Geht es hierbei um eine einseitige Forderung mit Bringschuld der migrantisierten Menschen oder spricht man von einer Zugehörigkeit und Begegnung auf Augenhöhe.

Beim diesjährigen Fachtag beschäftigen wir uns mit dem Paradigma der aktuellen Integrationsdebatte und möchten diesen aus einer rassismuskritischen und postmigrantischen Perspektive beleuchten und hierbei aktuelle Ansätze aus der Praxis präsentieren.

HYBRIDVERANSTALTUNG ⟶  Begrenzte Präsenzanzahl (50 Personen) & per Youtube-Livestream

>       Bitte melden Sie sich bis zum 1. Oktober 2021 mit Angabe von Name, Anschrift, Email-Adresse und Organisation verbindlich unter

info@mehralsqueer.de an und geben Sie dabei an, ob Sie vor Ort oder online teilnehmen möchten. Bei einer Online-Teilnahme wird Ihnen rechtzeitig ein Zugangs-Link zugesendet.

>       Covid19-Hinweis:
Die Fachtagung wird entsprechend der aktuellen Corona-Schutzverordnung in Präsenz, aber auch online angeboten. Wir freuen uns besonders, wenn Sie vor Ort in Dortmund bei uns zu Gast sind und von der Möglichkeit des direkten Austauschs Gebrauch machen (begrenzte Anmeldezahl vor Ort). Teilnahme nur mit vollständigem Impfnachweis älter als 14 Tage, Genesenennachweis oder tagesaktuellem negativen Corona Schnelltest. Sofern sich Teilnehmende nicht auf ihrem Platz aufhalten, müssen sie eine medizinische Maske tragen.

Vorläufiges Programm:

1. Vortrag Elizaveta Khan (Integrationshaus Köln-Kalk e.V.)

Aktivistische Geschäftsführerin des Integrationshaus e.V., Sozialarbeiterin und Sozialpädagogin, Lehrkraft für DaZ, Referentin zu den Themen Rassismuskritik, Diskriminierungskritik, Empowerment und Demokratie und Lehrbeauftragte an verschiedenen Hochschulen.

2. Fishbowl-Diskussion

  • Aslı Sevindim (Abteilungsleitung Integration Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration) (angefragt)
  • Fatma Karacakurtoğlu (Train of Hope e.V.) und
  • Jasmin Mouissi (Caritas–Servicestelle Antidiskriminierungsarbeit)
  • Elizabeth Horlemann (Anti-Rassismus Trainerin, Trainerin für Interkulturelles Management und Critical Whiteness)

3. Barcamp / Möglichkeit zur Vernetzung (nur Präsenz)

Moderation: Cuso
ist seit 2013 in sozialen Bewegungen aktiv, aktuell Bildungsreferent_in für Rassismus- und Machtkritik und arbeitet aus postmigrantisch_queerer Perspektive zu Post-Kolonialismus und Asiatisch_Deutsch-sein. Im DIASPOR.ASIA Podcast sprechen Cuso und Xinan über Asiatische Identitäten, Geschichten der Diaspora, mental health struggles, radical softness und Queer sein in Deutschland.

Es wird eine Verdolmetschung in deutscher Gebärdensprache angeboten.

Wir freuen uns auf Ihre/eure Teilnahme.

News

Förderausschreibung „Projektfonds Empowerment LSBTIAQ* of Color“

Start der Beratung zur Antragstellung: !Wir möchten euch herzlich einladen, eure Anträge mit Projektideen im Bereich Empowerment von und für LSBTIAQ* of Color, zu stellen! Aufgrund der aktuellen Situation (Corona-Pandemie) müssen wir alle Veranstaltungen und Workshops, die mit einem persönlichen Kontakt verbunden sind absagen. Daher bieten wir euch eine Beratung per zoom oder Telefon an. Ihr erreicht uns unter: Telefon: 0221…

Material

Menü