Angebot

Auf dieser Seite fassen wir die Angebote der Fachstelle #MehrAlsQueer zusammen, die wir als Säulen unserer Arbeit betrachten: bedarfsorientierte Informationen, Fachberatung, Sensibilisierungsarbeit, Empowerment  und Vernetzung an der Schnittstelle LSBTIAQ*  und Rassismus-Erfahrung, Migrationsgeschichte und Flucht.

Direkt zum Thema:

Information

Beschäftigen Sie/dich diese oder ähnliche Fragen?

  • „Könnt ihr mir eine Referent_in zum Thema LSBTIAQ* und Rassismuserfahrung empfehlen?“
  • „Welche Literatur zu Empowerment schlagt ihr für unseren queeren BPoC Lesekreis vor?“
  • „Könnt ihr mich mit einer Gruppe anderer queerer Geflüchteter in Bielefeld in Kontakt setzen?“

Die Fachstelle #MAQ baut einen Wissenspool zu Literatur, Projekten, Referent_innen usw. auf, der sich mit sexueller und geschlechtlicher Vielfalt in der Migrationsgesellschaft in NRW beschäftigt. Informationen zu diesen Themen werden auf der #MAQ Website unter „Themen“ gesammelt. Bei weiteren Fragen können Sie / könnt ihr euch gerne direkt an uns wenden.

Fachberatung

Beschäftigen Sie/dich diese oder ähnliche Fragen?

  • „Wie kann ich Klient_in in der Integrationsagentur gut unterstützen, die transfeindlich beschimpft wurde?“
  • „In unserem CSD Stadtverein gibt es keine Mitglieder of Color, mit Migrations- oder Fluchterfahrung. Wie können wir daran etwas ändern?“
  • „Wie können wir als migrantische Selbstorganisation sexuelle und geschlechtliche Vielfalt in unserer Arbeit besser sichtbar machen?“

Bedarfsorientiert und auf kollegialer Ebene beraten wir zu der Schnittstelle LSBTIAQ* und Rassismus-Erfahrung, Migrationsgeschichte und Flucht. Wir sind ansprechbar für Fachkräfte aus der Sozialen Arbeit, Pädagogik und ähnlichen Arbeitsbereichen sowie auch Multiplikator_innen aus der Ehrenamtsarbeit. Wir stehen gerne für eine Fachberatung zur Verfügung. Sei es zu Einzelfällen von Klient_innen, zum Thema Mehrfachzugehörigkeit wie z.B. Besucher_innen von Sprachkursen oder Klient_innen von Beratungsangeboten. Teams und Trägerstrukturen begleiten wir außerdem in einer diversitätsbewussten Projekt- und Organisationsentwicklung.

Sensibilisierung

Beschäftigen Sie/dich diese oder ähnliche Fragen?

  • „In unserem Team aus der LSBTIAQ* Selbstorganisation fragen wir uns, was wir alles nicht auf dem Schirm haben. Könnt ihr uns zu strukturellem Rassismus in der Szene und den Belangen von LSBTIAQ* of Color fortbilden?“
  • „Unser Integrationszentrum möchte sich zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt weiterbilden. Sind wir da bei euch richtig?“
  • „Ich suche eine referierende Person zu LSBTIAQ* und Rassismus für eine Sensibilisierungseinheit in unserer Fortbildungsreihe für Berater_innen“

#MAQ bietet individuell zugeschnittene Sensibilisierungs-Workshops angepasst an den Kontext und die Vorerfahrungen der jeweiligen Teilnehmenden. Hierbei ist die Schnittstelle zwischen LSBTIAQ* und Rassismus, Migration und Flucht zentral. Bei Bedarf kann die Sensibilisierung zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt oder Rassismus, Migration und Flucht mehr in den Vordergrund gerückt werden.

Empowerment

Beschäftigen Sie/dich diese oder ähnliche Fragen?

  • „Ich möchte eine Gruppe für queere BPoC / Menschen mit Migrations- und Fluchterfahrung starten. Könnt ihr mich unterstützen?“
  • „Wie können wir die Selbstorganisation von LSBTIAQ* Menschen of Color/mit Migrations- und Fluchterfahrung in unserer Organisation solidarisch unterstützen?“
  • „Wie können wir uns in unserer queeren Geflüchteten Gruppe zu Finanzierungsmöglichkeiten von neuen Angeboten weiterbilden?“

Empowerment ist die zentrale Säule der Fachstelle #MAQ. Damit meinen wir Prozesse der individuellen und kollektiven Selbstermächtigung von queeren BPoC, Menschen mit Migrations- und Fluchterfahrung. Bei #MAQ steht die Unterstützung zur Selbstorganisation und Entstehung unabhängiger Strukturen im Fokus. Wir unterstützen darin, dass mehr selbstorganisierte Räume für Queers of Color, Queers mit Migrations- und Fluchterfahrung in NRW entstehen. Wir möchten, dass in den LSBTIAQ*-Strukturen sowie migrantischen Communities queere Menschen of Color / mit Migrationsgeschichte / mit Fluchterfahrung für sich selber sprechen und zu Hauptakteur_innen werden, statt nur Zielgruppe zu sein.

Vernetzung

Beschäftigen Sie/dich diese oder ähnliche Fragen?

  • „Ich bin die einzige (haupt- oder ehrenamtliche) Person of Color / mit Migrationsgeschichte oder Fluchterfahrung bei uns. Wo kann ich mich mit ähnlich positionierten Kolleg_innen vernetzen?“
  • „Wir als Integrationsagentur wollen ein Kooperationsprojekt starten. Könnt ihr uns mit lokalen queeren Organisationen in Kontakt bringen, die auch zu Rassismus und Migration arbeiten?“
  • „Wir leiten in unserer Stadt gerade einen Runden Tisch zu LSBTIAQ* Themen und Rassismus und Migration in die Wege und fragen uns, was ist wichtig für eine gute Bündnisarbeit.“

Als Fachstelle unterstützen wir bei der Vernetzung an den Schnittstellen LSBTIAQ*, Migrationsgesellschaft und Rassismus auf der lokalen Ebene in Nordrhein-Westfalen. Zudem fördern wir die Expertise für eine erfahrungs- und dialogorientierte Bündnisarbeit. Wir organisieren für regionale und lokale LSBTIAQ* Selbsthilfestrukturen (migrantische und rassismuserfahrene), Integrationsagenturen, religiöse Verbände und Vereine unter anderem Fachtage und Vernetzungsworkshops.

News

STELLENAUSSCHREIBUNG Projektreferent*in #MehrAlsQueer

Wir suchen zum 01.02.2022 oder später ein*e engagierte*n Projektreferent*in #MehrAlsQueer (d/w/m/offen, 50%). Die Stelle ist bis zum 31.12.2022 befristet. Eine Weiterbeschäftigung ist bei entsprechenden Fördermittelzusagen gewünscht und angestrebt.

STELLENAUSSCHREIBUNG Projektreferent*in Q_munity

Wir suchen zum 01.02.2022 oder später ein*e engagierte*n Projektreferent*in Q_munity – Rassismuskritische queere Jugendarbeit im
Kontext Flucht/Migration (d/w/m/offen, 75%). Die Stelle ist bis zum 31.12.2022 befristet. Eine Weiterbeschäftigung ist bei entsprechenden Fördermittelzusagen gewünscht und angestrebt.

Material

Termine

Empowerment für LSBTIAQ* of Color 2021

03.12.2020, 17:00 - 19:00 Uhr
Online / zoom
Vorbehaltlich einer Förderzusage des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW (MKFFI NRW) fördert das Queere Netzwerk NRW auch 2021 die Empowerment-Arbeit für LSBTIAQ*  BPoC / mit Rassismuserfahrung / Migrationsgeschichte / Fluchtbiografie. Dazu können bei uns wie in den Vorjahren Projektanträge gestellt werden. Für alle Fragen zum Projektfonds, zur Antragstellung und zu den inhaltlichen Voraussetzungen laden wir…

Zine-Workshop für Queer-BPoC

11.12.2020, 14:00 - 17:30 Uhr
Online / zoom

Im Workshop werden wir ein gemeinsames „Hier-und-Jetzt-Zine“ gestalten. Dafür werden wir in unserem jeweiligen Raum kreativ werden und mit dem Material, was da ist, und den Gedanken, die ihr mitbringt, arbeiten.

Menü